Die Daten­schutz­er­klärung infor­miert Sie darüber, welche Daten wir erheben, wie wir sie erfassen und zu welchem Zweck sie erhoben werden. Außerdem infor­mieren wir Sie über Ihre daten­schutz­recht­lichen Rechte und an wen Sie sich zur Ausübung dieser Rechte wenden können.

Perso­nen­be­zogene Daten sind alle Infor­ma­tionen, die sich auf eine identi­fi­zierte oder identi­fi­zierbare natür­liche Person beziehen; als identi­fi­zierbar wird eine natür­liche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbe­sondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Stand­ort­daten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren beson­deren Merkmalen, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, geneti­schen, psychi­schen, wirtschaft­lichen, kultu­rellen oder sozialen Identität dieser natür­lichen Person sind, identi­fi­ziert werden kann

Wir nehmen den Schutz Ihrer persön­lichen Daten sehr ernst. Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten werden vertraulich behandelt. Es gelten die gesetz­lichen Daten­schutz­vor­schriften und diese Daten­schutz­er­klärung.

I. Name und Anschrift des Verant­wort­lichen

Die Daten­ver­ar­beitung erfolgt durch uns als Website­be­treiber. Verant­wortlich im Sinne der Daten­schutz­grund­ver­ordnung (DSGVO) und anderer natio­naler Daten­schutz­ge­setze der Mitglied­staaten sowie sonstiger daten­schutz­recht­licher Bestim­mungen für diese Website ist

Wiebusch & Partner

Institut Für Unternehmer­Familien

Feldstr. 77

45549 Sprock­hövel

Telefon: 0049 2324 90 340 10

E-Mail:   info@ifuf.de

Website: www.dirkwiebusch.de

Die Kontakt­daten finden Sie auch im Impressum dieser Website.

II. Name und Anschrift des Daten­schutz­be­auf­tragten

Zum Daten­schutz­be­auf­tragten dieser Website haben wir ernannt

Herrn Daniel Seuling

Rosa-Luxemburg-Straße 6

04103 Leipzig

Telefon: 0049 162 201 35 78

E-Mail: daniel@seuling-digital.com

Bei Fragen zum Thema Daten­schutz oder zur Geltend­ma­chung Ihrer daten­schutz­recht­lichen Rechte wenden Sie sich bitte an unsere verant­wort­liche Stelle, gerne auch unter Verwendung unserer E-Mail-Adresse, oder direkt an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten.

III. Allge­meines zur Daten­ver­ar­beitung

  1. Umfang der Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten und deren Rechts­grundlage

Wir verar­beiten perso­nen­be­zogene Daten unserer Nutzer grund­sätzlich nur, soweit dies zur Bereit­stellung einer funkti­ons­fä­higen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erfor­derlich ist. Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen, z.B. durch Eingabe Ihrer Daten in unserem Kontakt­for­mular. Hierzu verwenden wir die Software des Dritt­an­bieters HubSpot, auf dessen Server die Daten gespei­chert werden. Nähere Einzel­heiten hierzu finden Sie unter IX. HubSpot.

In der Regel ist die Daten­ver­ar­beitung von Ihrer ausdrück­lichen vorhe­rigen Einwil­ligung abhängig, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Eine bereits erteilte Einwil­ligung kann jederzeit wider­rufen werden. Weitere Einzel­heiten hierzu finden Sie unten XII. Rechte der betrof­fenen Person.

Ihrer Einwil­ligung bedarf es nicht, wenn die Daten­ver­ar­beitung zur Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns oder zur Durch­führung vorver­trag­licher Maßnahmen erfor­derlich ist, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Soweit eine Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten zur Erfüllung einer recht­lichen Verpflichtung erfor­derlich ist, der unser Unter­nehmen unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechts­grundlage.

Außerdem werden beim Besuch unserer Website automa­tisch Infor­ma­tionen allge­meiner Art, insbe­sondere techni­schen Daten, wie Inter­net­browser, Betriebs­system oder Uhrzeit des Seiten­aufrufs, durch unser IT-System erfasst, um über die Nutzung unserer Website und das Nutzver­halten der Besucher infor­miert zu sein. Hierzu verwenden wir sogenannte Cookies und Google Analytics. Näheres hierzu finden Sie unter VII. Cookies und unter VIII. Webanalyse durch Google Analytics.

Diese Infor­ma­tionen enthalten keine Rückschlüsse auf Ihre Person. Sie sind aber technisch notwendig und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an, um von Ihnen angefor­derte Inhalte unserer Website korrekt ausliefern zu können. Wir werten diese anonymen Infor­ma­tionen statis­tisch aus, um eine technisch fehler­freie und optimierte Bereit­stellung unserer Website zu gewähr­leisten. Die Daten­ver­ar­beitung erfolgt aufgrund eines berech­tigten Inter­esses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzungs­ver­haltens verar­beitet werden.

Zum Zwecke einer zielge­rich­teten, relevanten und lokali­sierten Werbung und zur Messung des Erfolgs der von uns ergrif­fenen Werbe­maß­nahme verwenden wir außerdem Google Ads. Über diesen Dienst erhalten wir Infor­ma­tionen über die Anzahl der Nutzer, die über unsere Anzeige auf unsere Website gelangt sind. Weitere Einzel­heiten hierzu entnehmen Sie bitte X. Verwendung von Google Ads.

Über die Möglichkeit, die Inhalte unserer Website über soziale Medien zu teilen, und über die Verlinkung unserer Seite mit Inter­net­seiten anderer Anbieter infor­mieren wir Sie unter XI. Social-Media und Verlin­kungen. 

  1. Weitergabe der Daten an Dritte

Die von uns erhobenen Daten werden grund­sätzlich nicht ohne Ihre ausdrück­liche Einwil­ligung an Dritte weiter­ge­geben. Aller­dings nutzen wir zur Durch­führung der Daten­er­hebung die Leistung anderer Anbieter, wie HubSpot Tracking, Google Analytics und Google Ads, die ihrer­seits die Daten speichern. Machen Sie sich deshalb unbedingt auch mit den jewei­ligen Daten­schutz­er­klä­rungen der Dritt­an­bieter vertraut. Nähere Einzel­heiten hierzu finden Sie unter VII. Cookiesund unter VIII. Webanalyse durch Google Analytics.

  1. Daten­lö­schung und Speicher­dauer

Die perso­nen­be­zo­genen Daten der betrof­fenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäi­schen oder natio­nalen Gesetz­geber in unions­recht­licher Verordnung, Gesetz oder sonstigen Vorschriften, denen der Verant­wort­liche unter­liegt, vorge­sehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt dann, wenn eine durch die genannten Normen vorge­schriebene Sperr­frist abläuft, es sei denn, dass eine Erfor­der­lichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertrags­ab­schluss oder eine Vertrags­er­füllung besteht.

IV. Bereit­stellung der Website und Erstellung von Logfiles

  1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung:

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automa­ti­siert Daten und Infor­ma­tionen vom Compu­ter­system des aufru­fenden Rechners. Hierbei werden folgende Daten unter Verwendung von Google Analytics (s. unter VIII. Webanalyse durch Google Analytics) erfasst:

  • Infor­ma­tionen über den Browsertyp und die verwendete Version,
  • das Betriebs­system des Nutzers,
  • den Internet-Service-Provider des Nutzers,
  • die IP-Adresse des Nutzers,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Inter­net­seite gelangt,
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufge­rufen werden.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespei­chert. Eine Speicherung dieser Daten im Zusam­menhang mit anderen perso­nen­be­zo­genen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechts­grundlage für die vorüber­ge­hende Speicherung der Daten und Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Die vorüber­ge­hende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslie­ferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermög­lichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespei­chert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funkti­ons­fä­higkeit der Website sicher­zu­stellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicher­stellung der Sicherheit unserer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme. Die Daten können auch zu Marke­ting­zwecken ausge­wertet werden.

In diesem Zweck liegt unser berech­tigtes Interesse an der Daten­ver­ar­beitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erfor­derlich sind. Im Falle der Bereit­stellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber­hin­aus­ge­hende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen des Nutzers gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufge­ru­fenen Clients nicht mehr möglich ist.

  1. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereit­stellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Inter­net­seite zwingend erfor­derlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Wider­spruchs­mög­lichkeit.

V. Kontakt­for­mular und E-Mail-Kontakt

  1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung

Auf unserer Inter­net­seite ist ein allge­meines Kontakt­for­mular vorhanden, welches für elektro­nische Kontakt­auf­nahmen genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer die Möglichkeit wahr, so werden die in der Einga­be­maske des Kontakt­for­mulars angege­benen Daten von uns erfasst und automa­tisch in HubSpot (s. unter IX. HubSpot) gespei­chert, und zwar wie folgt:

  • Anrede (Herr/Frau),
  • Titel,
  • Vorname,
  • Name,
  • E-Mail Adresse,
  • Ihre freie Nachricht

Neben dem allge­meinen Kontakt­for­mular stellen wir weitere Kontakt­for­mulare zur Verfügung, über die die von uns angebo­tenen Waren und Dienst­leis­tungen (Seminare und Vorträge) angefragt werden können. Dabei werden die Daten aus der Einga­be­maske von uns erfasst und automa­tisch in HubSpot gespei­chert, und zwar wie folgt:

  • Anrede (Herr/Frau),
  • Titel,
  • Vorname,
  • Name,
  • Unternehmen/Arbeitgeber,
  • Stellen­be­zeichnung oder Position,
  • E-Mail Adresse,
  • Telefon-/Mobil­nummer,
  • 4 x Wunsch­datum für das Seminar oder Vortrag (optional) bzw. das ausge­wählte Datum und Veran­stal­tungsort (diese Angaben sind optionale)
  • freie Nachrichten (diese Angaben sind optional).

Alter­nativ ist eine Kontakt­auf­nahme über die bereit­ge­stellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Falle werden die mit der E-Mail übermit­telten perso­nen­be­zo­genen Daten des Nutzers in HubSpot gespei­chert.

Für die Verar­beitung der Daten wird im Rahmen des Anmel­de­vorgang Ihre Einwil­ligung eingeholt und auf diese Daten­schutz­er­klärung verwiesen.

Im Zusam­menhang mit der Kontakt­auf­nahme zu uns erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte, soweit wir nicht zur Daten­ver­ar­beitung auf Dritt­an­bieter zurück­greifen (s. hierzu III. 2. Weitergabe der Daten an Dritte). Die Daten werden ausschließlich für die Verar­beitung der Konver­sation verwendet.

  1. Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung

Rechts­grundlage für die Verar­beitung der Daten nach Kontakt­auf­nahme über unsere Formulare ist bei Vorliegen der Einwil­ligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Rechts­grundlage für die Verar­beitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrags ab, so ist zusätz­liche Rechts­grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Die Daten­ver­ar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten aus der Einga­be­maske dient uns zur Bearbeitung der Kontakt­auf­nahme, der Bearbeitung der gestellten Dienst­leis­tungs­an­fragen und der Vertrags­an­bahnung. Im Falle einer Kontakt­auf­nahme per E-Mail liegt hierin das erfor­der­liche berech­tigte Interesse an der Verar­beitung der Daten.

Die sonstigen während des Absen­de­vor­gangs verar­bei­teten perso­nen­be­zo­genen Daten dienen dazu, den Missbrauch des Kontakt­for­mulars zu verhindern und die Sicherheit unserer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme sicher­zu­stellen.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erfor­derlich sind. Für die perso­nen­be­zo­genen Daten aus der Einga­be­maske des Kontakt­for­mulars und dieje­nigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konver­sation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konver­sation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Für die perso­nen­be­zo­genen Daten aus der Einga­be­maske der dienst­leis­tungs­be­zo­genen Kontakt­for­mulare ist der Zweck ihrer Erhebung dann erreicht, wenn die Vertrags­an­bahnung gescheitert oder das begründete Vertrags­ver­hältnis vollständig abgewi­ckelt ist. Gescheitert ist die Vertrags-anbahnung, wenn der Nutzer unser Angebot zum Vertrags­ab­schluss ablehnt oder sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass kein Interesse an den angebo­teten Dienst­lei­tungen mehr besteht, z.B. durch Kündigung des Bezugs unseres kosten­freien Newsletters.

  1. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwil­ligung zur Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten zu wider­rufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner perso­nen­be­zo­genen Daten jederzeit wider­sprechen. In einem solchen Fall kann die Konver­sation nicht fortge­führt werden.

Der Widerruf der Einwil­ligung und der Wider­spruch der Speicherung können durch formlose Mitteilung an uns per E-Mail erfolgen.

Alle perso­nen­be­zo­genen Daten, die im Zuge der Kontakt­auf­nahme gespei­chert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, soweit sie nicht zur Erfüllung einer Vertrags­pflicht benötigt oder aufgrund einer gesetz­lichen Pflicht weiter ausbe­wahrt werden müssen.

VI. Newsletter

  1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung

Auf unserer Inter­net­seite besteht die Möglichkeit, unseren kosten­freien Newsletter zu abonnieren, über den regel­mäßig neue Artikel oder Angebote kommu­ni­ziert werden. Das Abonnement des Newsletters kann über ein eigens dafür vorge­se­henes Formular bestellt werden oder erfolgt mit Ihrer Einwil­ligung bei Verwendung unserer allge­meinen und dienst­leis­tungs­be­zo­genen Kontakt­for­mulare (s. hierzu V. Kontakt­for­mular und E-Mail-Kontaktdieser Daten­schutz­ver­ein­barung).

Erfolgt die Bestellung des Newsletters ausschließlich unter Verwendung des Newsletter-Formulars werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Einga­be­maske von uns erfasst und automa­tisch in HubSpot (s. hierzu IX. HubSpot) gespei­chert, und zwar wie folgt:

  • Anrede (Herr/Frau),
  • Titel,
  • Vorname,
  • Name
  • E-Mail Adresse.

Für die Verar­beitung der Daten wird im Rahmen des Anmel­de­vorgang Ihre Einwil­ligung eingeholt und auf diese Daten­schutz­er­klärung verwiesen.

Innerhalb eines Newsletters werden über HubSpot (s. hierzu IX. HubSpot) Daten erhoben in Bezug auf

  • Öffnungs- und Klick­raten.

Wenn Sie auf unserer Inter­net­seite Waren oder Dienst­leis­tungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinter­legen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden, über den wir ausschließlich Direkt­werbung eigener ähnlicher Waren oder Dienst­lei­tungen versenden.

Es erfolgt im Zusam­menhang mit der Daten­ver­ar­beitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden, wenn sie ausschließlich über das Newsletter-Formular mitge­teilt wurden, nur für den Versand des Newsletters verwendet. Bei Bestellung des Newsletters über unser allge­meines oder eines der dienst­leis­tungs­be­zo­genen Kontakt­for­mular gilt V. Kontakt­for­mulare und E-Mail-Kontakt dieser Daten­schutz­er­klärung.

  1. Rechts­grundlage der Daten­ver­ar­beitung

Rechts­grundlage für die Verar­beitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen der Einwil­ligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Rechts­grundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienst­leis­tungen ist § 7 Abs. 3 UWG.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient der Zustellung des Newsletters. Die Erhebung der sonstigen perso­nen­be­zo­genen Daten im Rahmen des Anmel­de­vor­gangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwen­deten E-Mail-Adresse zu verhindern.

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erfor­derlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespei­chert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des Anmel­de­vor­gangs erhobenen perso­nen­be­zo­genen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Punkt V. Kontakt­for­mulare und E-Mail-Kontakt dieser Daten­schutz­ver­ein­barung bleibt hiervon unberührt.

  1. Wider­spruch- und Besei­ti­gungs­mög­lichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betrof­fenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entspre­chender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwil­ligung der Speicherung der während des Anmel­de­vor­gangs erhobenen perso­nen­be­zo­genen Daten ermög­licht. Dies gilt nur, soweit der Newsletter ausschließlich unter Verwendung des Newsletter Formulars abonniert wurde. Im Übrigen gilt Punkt V.Kontakt­for­mulare und E-Mail-Kontakt dieser Daten­schutz­er­klärung.

VII. Cookies 

1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung

Wir verwenden auf unserer Website Cookies. Dabei handelt es sich um Textda­teien, die im Inter­net­browser bzw. vom Inter­net­browser auf dem Compu­ter­system des Nutzers gespei­chert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebs­system des Nutzers gespei­chert werden. Dieser Cookie enthält eine charak­te­ris­tische Zeichen­folge, die eine eindeutige Identi­fi­zierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermög­licht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzer­freund­licher zu gestalten. Einige Elemente unserer Inter­net­seite erfordern es, dass der aufru­fende Browser auch nach einem Seiten­wechsel identi­fi­ziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespei­chert und übermittelt:

  • Sprach­ein­stel­lungen
  • Log-In-Infor­ma­tionen

Wir verwenden auf unserer Website außerdem Cookies, die eine Analyse des Surfver­haltens der Nutzer ermög­lichen. Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

  • Einge­gebene Suchbe­griffe
  • Häufigkeit von Seiten­auf­rufen
  • Inanspruch­nahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkeh­rungen pseud­ony­mi­siert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufru­fenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen perso­nen­be­zo­genen Daten der Nutzer gespei­chert.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analy­se­zwecken infor­miert und seine Einwil­ligung zur Verar­beitung der in diesem Zusam­menhang verwen­deten perso­nen­be­zo­genen Daten eingeholt. In diesem Zusam­menhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Daten­schutz­er­klärung.

2. Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung

Die Rechts­grundlage für die Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechts­grundlage für die Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analy­se­zwecken ist bei Vorliegen einer diesbe­züg­lichen Einwil­ligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwen­diger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu verein­fachen. Einige Funktionen unserer Inter­net­seite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erfor­derlich, dass der Browser auch nach einem Seiten­wechsel wieder­erkannt wird.

Für folgende Anwen­dungen benötigen wir Cookies:

  • Übernahme von Sprach­ein­stel­lungen
  • Merken von Suchbe­griffen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzer­daten werden nicht zur Erstellung von Nutzer­pro­filen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berech­tigtes Interesse in der Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4) Dauer der Speicherung, Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespei­chert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstel­lungen in Ihrem Inter­net­browser können Sie die Übertragung von Cookies deakti­vieren oder einschränken. Bereits gespei­cherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automa­ti­siert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deakti­viert, können mögli­cher­weise nicht mehr alle Funktionen der Website vollum­fänglich genutzt werden.

Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstel­lungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unter­binden.

VIII. Webanalyse durch Google Analytics

  1. Umfang der Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten

Wir nutzen auf unserer Website den Webana­ly­se­dienst Google Analytics der

Google Inc.

1600 Amphi­theatre Parkway,

Mountain View,

CA 94043, USA.

zur Analyse des Surfver­haltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben unter Punkt VIII.). Werden Einzel­seiten unserer Website aufge­rufen, so werden folgende Daten gespei­chert:

  • zwei Bytes der IP-Adresse des aufru­fenden Systems des Nutzers,
  • die aufge­rufene Webseite,
  • die Website, von der der Nutzer auf die aufge­rufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  • die Unter­seiten, die von der aufge­ru­fenen Webseite aus aufge­rufen werden,
  • die Verweil­dauer auf der Webseite,
  • die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite.

Die durch die Cookies erzeugten Infor­ma­tionen über die Nutzung unserer Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespei­chert. Ihre IP-Adresse wird aller­dings aufgrund der Aktivierung der IP-Anony­mi­sierung auf diesen Webseiten zuvor von Google gekürzt. Die Software ist also so einge­stellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespei­chert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.:  192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufru­fenden Rechner nicht mehr möglich.

  1. Rechts­grundlage für die Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten

Rechts­grundlage für die Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Google wird diese Infor­ma­tionen in unserem Auftrag benutzen, um Ihre Nutzung unserer Website auszu­werten, um Resorts über die Websites­ak­ti­vi­täten zusam­men­zu­stellen und um weitere mit der Website­nutzung und der Inter­net­nutzung verbun­denen Dienst­leis­tungen gegen über uns als Website­be­treiber zu erbringen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzer­freund­lichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berech­tigtes Interesse in der Verar­beitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anony­mi­sierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz perso­nen­be­zo­gener Daten hinrei­chend Rechnung getragen.

Die unter Verwendung von Google Analytics von Ihrem Browser übermit­telte IP-Adresse wird zudem nicht mit anderen Daten von Google zusam­men­ge­führt.

  1. Dauer der Speicherung, Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lichkeit

Durch Anklicken des Links https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de  können Sie Google Analytics deakti­vieren und damit die Erfassung der Daten durch Google Analytics unter­binden. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät instal­liert, der die Erfassung durch Google Analytics für diese Website und für diesen Browser zukünftig unter­bindet, solange der Cookie in Ihrem Browser instal­liert bleibt.

Die bereits von uns gespei­cherten Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeich­nungs­zwecke nicht mehr benötigt werden.

Weitere Infor­ma­tionen zum Umgang mit Nutzer­daten bei Google Analytics finden Sie in der Daten­schutz­er­klärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

IX. Hubspot

  1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung

Wir verwenden die Software des Anbieters HubSpot zur Durch­führung von Marketing-Aktionen sowie zur zielgrup­pen­spe­zi­fi­schen Ansprache von Kunden und poten­zi­ellen Kunden, d.h. zum Zwecke des E-Mail-Marke­tings durch Newsletter und automa­ti­sierte Mailings, z.B. zur Bereit­stellung von Downloads, ferner zwecks Blog, Reporting, Kontakt­ma­nagement, Landing Pages und Kontakt­for­mulare, Sociel Media Planung und Monitoring.

  1. Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung

Die Rechts­grundlage für die Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten unter Verwendung der HubSpot-Software ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Durch die Verwendung der HubSpot-Software können wir Ihnen mehr Infor­ma­tionen über unser Unter­nehmen bieten, Ihnen das Herun­ter­laden von Inhalten ermög­lichen und Ihnen Gelegenheit geben, uns Ihre Kontakt­in­for­ma­tionen sowie weitere demogra­fische Infor­ma­tionen zur Verfügung zu stellen.

Unser Software­partner HubSpot speichert diese Infor­ma­tionen sowie verschiedene Inhalte unserer Webseite auf seinen Servern, die wir dann nutzen können, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und zu ermitteln, welche Leistungen unseres Unter­nehmens für Sie inter­essant sind. Die von uns erfassten Infor­ma­tionen nutzen wir zur Bereit­stellung indivi­dua­li­sierter Inhalte, zur direkten Ansprache und zur Analyse des Nutzer­ver­haltens.

  1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die erhobenen Daten sowie verschiedene Inhalte unserer Webseite werden auf Servern unseres Software­partners

HubSpot

2nd Floor 30 North Wall Quay,

Dublin 1/ Irland

gespei­chert.

HubSpot ist unter den Bedin­gungen des „EU – U.S. Privacy Shield Frame­works“ zerti­fi­ziert und unter­liegt dem TRUSTe ’s Privacy Seal sowie dem „U.S. – Swiss Safe Harbor“ Framework.

Weitere Infor­ma­tionen zu den Daten­schutz­be­stim­mungen von HubSpot finden Sie unter https://legal.hubspot.com/privacy-policy.

Über die EU-Daten­schutz­be­stim­mungen infor­miert Sie HubSpot unter

https://legal.hubspot.com/data-privacy

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erfor­derlich sind. (s. hierzu V. Kontakt­for­mular und E-Mail-Kontakt und VI. Newsletter).

X. Verwendung von Google Ads (ehemals Google AdWords)

  1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung

Wir nutzen das Google Conver­sation Tracking (Besuchs­ak­ti­ons­aus­wertung) der

Google Inc.

1600 Amphi­theatre Parkway,

Mountain View,

CA 94043 / USA.

Wenn Sie über eine von Google geschaltete Anzeige auf unsere Website gelangt sind, wird Google Ads ein Cookie auf Ihrem Rechner setzen. Dieses Cookie dient nicht der persön­lichen Identi­fi­zierung und verliert nach 30 Tagen seine Gültigkeit. Besuchen Sie innerhalb der 30-Tage-Frist unsere Website erneut, können sowohl wir als auch Google erkennen, dass Sie zuvor über die von Google geschaltete Anzeige zu unserer Website weiter­ge­leitet wurden. Da jeder Google Ads-Kunde ein anderes Cookie erhält, können diese Cookies nicht über die jewei­ligen Website­an­bieter nachver­folgt werden.

  1. Rechts­grundlage der Daten­ver­ar­beitung

Rechts­grundlage für die Verar­beitung der unter Verwendung von Google Ads erhobenen Daten ist das überwie­gende Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Die mithilfe der Conversion-Cookies einge­holten Infor­ma­tionen dienen dazu, Conversion-Statis­tiken für Google Ads-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Wir als Google Ads – Kunden erfahren die Gesamtzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu unserer mit einem Conversion-Tracking-Tag verse­henen Website weiter­ge­leitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Infor­ma­tionen, mit denen sich die Nutzer persönlich identi­fi­zieren lassen. In der Messung des Erfolgs der von uns ergrif­fenen Werbe­maß­nahme sowie in der zielge­rich­teten, relevanten und lokali­sierten Werbung liegt unser überwie­gendes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

  1. Dauer der Speicherung

Mit Ablauf des Cookies nach 30 Tagen endet auch die Dauer der Speicherung.

  1. Wider­spruchs- und Besei­ti­gungs­mög­lichkeit

Sie haben das Recht bei überwie­genden Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO beruhenden Verar­beitung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten zu wider­sprechen.

Darüber hinaus können Sie die Speicherung der Cookies durch die Auswahl entspre­chender techni­scher Einstel­lungen Ihrer Browser-Software verhindern. Sie werden dann nicht in die Conversion-Tracking Statis­tiken aufge­nommen. Des Weiteren können Sie in den Einstel­lungen für Werbung bei Google für Sie perso­na­li­sierte Werbung deakti­vieren. Eine Anleitung dazu finden Sie unter https://support.google.com/ads/answer/2662922?hl=de.

Ferner können Sie die Verwendung von Cookies durch Dritt­an­bieter deakti­vieren, indem sie die Deakti­vie­rungs­seite der Netzwerk­wer­be­initiative (Network Adver­tising Initiative) unter https://www.networkadvertising.org/choices/ aufrufen und die dort genannten weiter­füh­renden Infor­mation zum Opt-Out umsetzen.

Weiter­füh­rende Infor­ma­tionen sowie die Daten­schutz­er­klärung von Google finden Sie unter: https://www.google.de/policies/privacy/

XI. Social Media und Verlin­kungen

  1. Beschreibung und Umfang der Daten­ver­ar­beitung

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die auf unserer Inter­net­seite veröf­fent­lichten Artikel über Soziale Netzwerke, beispiel­weise XING, LinkedIn, zu teilen. Hierzu verwenden wir Social-Media-Plug-ins, durch die Sie mit den entspre­chenden Netzwerken kommu­ni­zieren und Inhalte von unserer Seite aus teilen und liken bzw. Kommentare verfassen können. Social-Media-Plug-ins ermög­lichen eine direkte Kommu­ni­kation zwischen Ihrem Gerät und den Servern der Anbieter der sozialen Netzwerke. Dadurch können diese mit Ihnen kommu­ni­zieren und Infor­ma­tionen über Ihren Besuch auf unserer Website sammeln.

a) Xing

Wir verwenden auf unserer Website die „Teilen“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes XING der

XING AG,

Dammtor­straße 29 – 32,

20354 Hamburg.

Durch Anklicken der „Teilen“-Schaltfläche können Sie Inhalte von unserer Website mit Ihren Kontakten bei XING teilen. Beim Anklicken der Schalt­fläche baut Ihr Browser noch keine direkte Verbindung mit den Servern von XING auf. Der Inhalt der „Teilen“-Schaltfläche und weitere Infor­ma­tionen zu unserer besuchten Webseite werden erst dann an XING übermittelt, wenn Sie die „Teilen“-Schaltfläche aktiv nutzen. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die XING über die Schalt­fläche erhebt.

Weitere Infor­ma­tionen zum Daten­schutz und der „Teilen“-Schaltfläche von XING finden Sie unter https://dev.xing.com/plugins/share_button/docs.

Zweck und Umfang der Daten­er­hebung und die weitere Verar­beitung und Nutzung der Daten durch XING entnehmen Sie bitte der Daten­schutz­er­klärung von XING: https://www.xing.com/privacy

b) LinkedIn

Wir verwenden auf unserer Website die „Share“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes LinkedIn der

LinkedIn Corpo­ration,

2029 Stierlin Court,

Mountain View,

CA 94043, USA.

Beim Besuch unserer Website wird über die „Share“-Schaltfläche eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem LinkedIn-Server herge­stellt. Dadurch erhält LinkedIn die Infor­mation, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Website genutzt haben. Wenn Sie die „Share“-Schaltfläche anklicken, während Sie in Ihrem LinkedIn-Account einge­loggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem LinkedIn-Profil teilen. Dadurch kann LinkedIn den Besuch unserer Website Ihrem Benut­zer­konto zuordnen.

Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die LinkedIn über die Schalt­fläche erhebt. Einzel­heiten zur Daten­er­hebung (Zweck, Umfang) sowie einer weiteren Verar­beitung und Nutzung der Daten entnehmen Sie bitte den Daten­schutz­hin­weisen von LinkedIn unter  https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

Zur Vermeidung, dass Ihr Besuch unserer Website durch Anbieter von Social Media/Social Sharing Funktionen umfassend erfasst und ausge­wertet wird, verwenden wir ein Skript, das die üblichen Share-Buttons ersetzt. Erst mit Anklicken des Buttons klicken, werden Ihre Daten übertragen und geben den sozialen Netzwerken genaue Auskunft über Ihr Surfver­halten (User Tracking). Wir nutzen hierzu entweder die 2-Klick-Lösung oder das von Heise.de entwi­ckelte „Shariff-Skript“. Infos zu Shariff finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html

c) Google+

Wir verwenden auf unserer Website die „+1“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Google+ der

Google Inc.,

1600 Amphi­theatre Parkway,

Mountain View,

CA 94043, USA

Durch Anklicken der „+1“-Schaltfläche können Sie Inhalte von unserer Website mit Ihren Kontakten bei Google+ teilen.

Sobald Sie unsere Website besuchen, baut Ihr Browser unmit­telbar eine Verbindung mit den Servern von Google auf. Der Inhalt der „+1“-Schaltfläche wird von Google direkt an Ihren Browser übermittelt und von Google in die Webseite einge­bunden. Wir haben deshalb keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Google mit der Schalt­fläche erhebt. Laut Google werden ohne das Anklicken der Schalt­fläche keine perso­nen­be­zo­genen Daten erhoben. Nur bei einge­loggten Mitgliedern werden solche Daten, unter anderem Infor­ma­tionen über Ihr Google-Profil, die von Ihnen aufge­rufene URL, Ihre IP-Adresse und andere browser­be­zogene Infor­ma­tionen erhoben und verar­beitet.

Weitere Infor­ma­tionen zu Zweck und Umfang der Daten­er­hebung und die weitere Verar­beitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbe­züg­lichen Rechte und Einstel­lungs­mög­lich­keiten zum Schutz Ihrer Privat­sphäre entnehmen Sie bitte den Daten­schutz­hin­weisen von Google zu der „+1“-Schaltfläche unter: https://support.google.com/plus/answer/1319578?hl=de.

Wenn Sie Google+ Mitglied sind und nicht möchten, dass Google über unsere Website Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei Google gespei­cherten Mitglieds­daten verknüpft, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Inter­net­auf­tritts bei Google+ ausloggen.

Zum Umgang mit perso­nen­be­zo­genen Daten durch Google lesen Sie bitte die dortigen Daten­schutz­richt­linie unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy

d) Facebook

Wir verwenden auf unserer Website die „Teilen“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Facebook der

Facebook Ireland Limited,

4 Grand Canal Square,

Dublin 2 / Irland.

Beim Anklicken der „Teilen“-Schaltfläche können Sie Inhalte von unserer Website mit Ihren Freunden bei Facebook teilen.

Wenn Sie unsere Website besuchen, baut Ihr Browser unmit­telbar eine Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt der „Teilen“-Schaltfläche wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von Facebook in die Website einge­bunden. Wir haben deshalb keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit der Schalt­fläche erhebt. Facebook sammelt nach eigenen Angaben Infor­ma­tionen, wenn Sie Websites Dritter besuchen, die Dienste von Facebook (wie etwa die „Teilen“-Schaltfläche) nutzen. Dazu zählen Infor­ma­tionen über die von Ihnen besuchten Websites und über Ihre Nutzung der Dienste von Facebook auf solchen Webseiten. Wenn Sie bei Ihrem Besuch unserer Website gleich­zeitig bei Facebook angemeldet sind, erhält Facebook unter anderem Ihre Nutzer-ID, unsere besuchte Website, das Datum und die Uhrzeit sowie andere browser­be­zogene Infor­ma­tionen.

Zweck und Umfang der Daten­er­hebung und die weitere Verar­beitung und Nutzung der Daten durch Facebook entnehmen Sie bitte den dortigen Hinweisen zu sozialen Plug-ins unter https://de-de.facebook.com/help/443483272359009/.

Für mehr Infor­ma­tionen zum Umgang mit perso­nen­be­zo­genen Daten durch Facebook lesen Sie bitte die dortigen Daten­schutz­richt­linie unter

https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

e) Twitter

Wir verwenden auf unserer Website die „Link teilen“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Twitter der

Twitter Inter­na­tional Company,

The Academy,

42 Pearse Street,

Dublin 2 / Ireland.

Beim Anklicken dieser „Link teilen“-Schaltfläche können Sie Inhalte von unserer Website mit Ihren Followern bei Twitter teilen.

Beim Besuch unserer Website baut Ihr Browser unmit­telbar eine Verbindung mit den Servern von Twitter auf. Twitter erhält hierdurch Log-Daten, die unsere Website beinhaltet und setzt einen Cookie, der Ihren Browser identi­fi­ziert. Wenn Sie auf die „Link teilen“-Schaltfläche klicken, während Sie in Ihrem Twitter-Account einge­loggt sind, können Sie die Inhalte unserer Webseite auf Ihrem Twitter-Profil teilen. Dadurch kann Twitter den Besuch unserer Website Ihrem Benut­zer­konto zuordnen. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Twitter über die Schalt­fläche erhebt.

Nähere Infor­ma­tionen über Tweets, Log-Daten und andere Infor­ma­tionen, die Twitter über die „Link teilen“-Schaltfläche sammelt, entnehmen Sie bitte den dortigen Daten­schutz­richt­linie unter https://twitter.com/privacy?lang=de.

f) Unsere Website bietet regel­mäßig Links zu folgenden Social Media Netzwerken an:

XING

XING AG,

Dammtor­straße 29 – 32,

20354 Hamburg.

LinkedIn

LinkedIn Corpo­ration,

2029 Stierlin Court,

Mountain View,

CA 94043, USA.

Twitter

Twitter Inter­na­tional Company,

The Academy,

42 Pearse Street,

Dublin 2 / Ireland.

Facebook

Facebook Ireland Limited,

4 Grand Canal Square,

Dublin 2 / Irland

Instagram

Facebook Ireland Limited,

4 Grand Canal Square,

Dublin 2 / Irland

YouTube

YouTube LLC
901 Cherry Ave.
San Bruno, CA 94066
USA

Dies geschieht  mithilfe eines Codes der jewei­ligen Anbieter. Dieser Code wird beim Aufruf unserer Website ausge­führt und lädt den gewünschten Inhalt, z.B. ein YouTube-Video vom YouTube-Server. Dabei werden Ihre Daten von den Anbietern gesammelt und können mögli­cher­weise für Werbe- und Marke­ting­zwecke genutzt werden.

Wir übernehmen keine Haftung für die Einbindung von Plugins anderer Anbieter und weisen noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass sich diese Daten­schutz­er­klärung nicht auf die Daten­er­hebung anderer Website­be­treiber erstreckt. Wir sind bemüht, sicher­zu­stellen, dass die von uns angebo­tenen Links unsere Daten­schutz- und Sicher­heits­stan­dards einhalten. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Daten­schutz- und Sicher­heits­be­stim­mungen durch andere Website­be­treiber. Wir empfehlen Ihnen daher, sich auf den Inter­net­seiten der anderen Anbieter auch über die dort bereit­ge­stellten Daten­schutz­er­klä­rungen zu infor­mieren.

  1. Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung

Diese Verar­beitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

  1. Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Wir verfolgen mit der Daten­ver­ar­beitung unser berech­tigtes Interesse an der Steigerung Ihres Nutzungs­er­leb­nisses und der Optimierung unserer Leistungen.

XII. Rechte der betrof­fenen Person

Werden perso­nen­be­zogene Daten von Ihnen verar­beitet, sind Sie Betrof­fener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem verant­wort­lichen zu:

  1. Wider­ruf­recht

Sie haben das Recht, Ihre Einwil­ligung zur Daten­ver­ar­beitung jederzeit zu wider­rufen. Hierzu reicht eine formlose Mitteilung an uns per E-Mail aus.

Der Widerruf hat nur Wirkung für die Zukunft, d.h. dass durch den Widerruf der Einwil­ligung die Recht­mä­ßigkeit der aufgrund der Einwil­ligung bis zum Widerruf erfolgten Verar­beitung nicht berührt wird. Diese Daten bleiben weiterhin in unserem Bestand, soweit Sie nicht von Ihren nachfolgend erläu­terten Rechten Gebrauch machen.

  1. Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, von uns eine Bestä­tigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betref­fende perso­nen­be­zogene Daten verar­beiten; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese perso­nen­be­zo­genen Daten und auf folgende Infor­ma­tionen: (a) die Verar­bei­tungs­zwecke; (b) die Kategorien perso­nen­be­zo­gener Daten, die verar­beitet werden; © die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die perso­nen­be­zo­genen Daten offen­gelegt worden sind oder noch offen­gelegt werden; (d) falls möglich, die geplante Dauer, für die die perso­nen­be­zo­genen Daten gespei­chert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; (e) das Bestehen eines Rechts auf Berich­tigung oder Löschung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten oder auf Einschränkung der Verar­beitung durch uns oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verar­beitung; (f) das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hörde; (g) wenn die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfüg­baren Infor­ma­tionen über die Herkunft der Daten.

Auf Verlangen stellen wir Ihnen eine Kopie der perso­nen­be­zo­genen Daten, die Gegen­stand der Verar­beitung sind, zur Verfügung.

Wir weisen darauf hin, dass das Auskunfts­recht kein absolutes Recht ist und durch berech­tigte Inter­essen anderer Personen einge­schränkt werden kann.

  1. Recht auf Berich­tigung

Sie habendas Recht, von uns unver­züglich die Berich­tigung Sie betref­fender unrich­tiger perso­nen­be­zo­gener Daten zu verlangen. Sofern zum Zwecke der Verar­beitung erfor­derlich, können Sie auch die Vervoll­stän­digung unvoll­stän­diger perso­nen­be­zo­gener Daten — auch mittels einer ergän­zenden Erklärung — verlangen.

  1. Recht auf Löschung

Sie habendas Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betref­fende perso­nen­be­zogene Daten unver­züglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, perso­nen­be­zogene Daten unver­züglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: (a) die perso­nen­be­zo­genen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verar­beitet wurden, nicht mehr notwendig; (b) Sie haben Ihre zuvor erteilte Einwil­ligung zur Verar­beitung wider­rufen, und es fehlt an einer ander­wei­tigen Rechts­grundlage für die Verar­beitung; © Sie haben Wider­spruch gegen eine automa­ti­sierte Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten eingelegt und es liegen keine vorran­gigen berech­tigten Gründe für die Verar­beitung vor, oder Sie haben Wider­spruch gegen eine Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zum Zwecke der Direkt­werbung eingelegt; (d) die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig verar­beitet; (e) die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ist zur Erfüllung einer recht­lichen Verpflichtung erfor­derlich.

  1. Recht auf Einschränkung der Verar­beitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verar­beitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraus­set­zungen gegeben ist: (a) Sie haben die Richtigkeit der von Ihnen erhobenen perso­nen­be­zo­genen Daten bestritten (die Einschränkung erfolgt für eine Dauer, die es uns ermög­licht, die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten zu überprüfen); (b) die Verar­beitung ist unrecht­mäßig und Sie verlangen statt der Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten eine Einschränkung der Nutzung; © wir benötigen die perso­nen­be­zo­genen Daten für die Zwecke der Verar­beitung nicht länger, Sie benötigen sie aber noch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen; (d) Sie haben Wider­spruch gegen die automa­ti­sierte Verar­beitung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten aufgrund berech­tigter Gründe im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f.) eingelegt, und es steht noch nicht fest, ob unsere berech­tigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verar­beitung einge­schränkt, so dürfen diese perso­nen­be­zo­genen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Ihrer Einwil­ligung oder zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natür­lichen oder juris­ti­schen Person verar­beitet werden.

Bevor eine erwirkte Einschränkung wieder aufge­hoben wird, werden Sie von uns unter­richtet.

  1. Verpflichtung zur Unter­richtung im Zusam­menhang mit der Berich­tigung oder Löschung perso­nen­be­zo­gener Daten oder der Einschränkung der Verar­beitung

Wirteilen allen Empfängern, denen Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten offen­gelegt wurden, jede Berich­tigung oder Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten oder eine Einschränkung der Verar­beitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßigen Aufwand verbunden. Wir unter­richten Sie über diese Empfänger, wenn Sie dies verlangen.

  1. Recht auf Daten­über­trag­barkeit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten. Sie haben ferner das Recht, diese Daten einem anderen Verant­wort­lichen ohne Behin­derung durch uns zu übermitteln, sofern die Verar­beitung auf Ihre Einwil­ligung oder auf einem Vertrag zwischen Ihnen und uns beruht und die Verar­beitung mithilfe automa­ti­sierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Daten­über­trag­barkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die perso­nen­be­zo­genen Daten direkt von uns einem anderen Verant­wort­lichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beein­trächtigt werden.

Ihr Recht auf Löschung bleibt durch die Ausübung Ihres Rechts auf Daten­über­tragung unberührt.

  1. Wider­spruchs­recht

Verar­beiten wir Ihre Daten ohne Ihre Einwil­ligung aufgrund eines berech­tigten Inter­esses im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, haben Sie das Recht,aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit gegen die Verar­beitung dieser perso­nen­be­zo­gener Daten Wider­spruch einzu­legen. Wir verar­beiten die perso­nen­be­zo­genen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutz­würdige Gründe für die weitere Verar­beitung nachweisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verar­beitung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen.

Werden Ihre perso­nen­be­zogene Daten verar­beitet, um Direkt­werbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Wider­spruch gegen die Verar­beitung Sie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke derar­tiger Werbung einzu­legen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­werbung in Verbindung steht. Wider­sprechen Sie der Verar­beitung für Zwecke der Direkt­werbung, so werden die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr für diese Zwecke verar­beitet.

Im Zusam­menhang mit der Nutzung von Diensten der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft können Sie ungeachtet der Richt­linie 2002/58/EG ihr Wider­spruchs­recht mittels automa­ti­sierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezi­fi­ka­tionen verwendet werden.

  1. Beschwer­de­recht bei der zustän­digen Aufsichts­be­hörde

Wird gegen daten­schutz­recht­liche Vorschriften verstoßen, können Sie Beschwerde bei der zustän­digen Aufsichts­be­hörde erheben. Zuständig ist die Landes­da­ten­schutz­be­auf­tragte des Bundes­landes, in dem unser Unter­nehmen als verant­wort­liche Stelle seinen Sitz hat. Unter folgendem Link finden Sie die Liste der Daten­schutz­be­auf­tragten sowie deren Kontakt­daten:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschrift_Links/anschriften_links-node.html

Aktuell liegt die Zustän­digkeit bei der

Landes­be­auf­tragte für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­freiheit NRW,

Postfach 20 04 44,

40102 Düsseldorf,

Telefon: 0211/38424–0,

Telefax: 0211/38424–10,

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de.

  1. Infor­ma­ti­ons­pflicht, wenn die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei der betrof­fenen Person erhoben wurden

(1) Werden Ihre perso­nen­be­zogene Daten nicht bei Ihnen erhoben, so teilen wir Ihnen Folgendes mit: (a) den Namen und die Kontakt­daten des Verant­wort­lichen, von dem wir Ihre Daten beziehen, sowie gegebe­nen­falls seines Vertreters; (b) zusätzlich die Kontakt­daten des dortigen Daten­schutz­be­auf­tragten; © die Zwecke, für die die perso­nen­be­zo­genen Daten verar­beitet werden sollen, sowie die Rechts­grundlage für die Verar­beitung; (d) die Kategorien perso­nen­be­zo­gener Daten, die verar­beitet werden; (e) gegebe­nen­falls die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der perso­nen­be­zo­genen Daten.

(2) Zusätzlich zu den Infor­ma­tionen gemäß Absatz (1) stellt der Verant­wort­liche der betrof­fenen Person die folgenden Infor­ma­tionen zur Verfügung, die erfor­derlich sind, um der betrof­fenen Person gegenüber eine faire und trans­pa­rente Verar­beitung zu gewähr­leisten: (a) die Dauer, für die die perso­nen­be­zo­genen Daten gespei­chert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; (b) wenn die Verar­beitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) beruht, die berech­tigten Inter­essen, die von dem Verant­wort­lichen oder einem Dritten verfolgt werden; © das Bestehen eines Rechts auf Auskunft seitens des Verant­wort­lichen über die betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten sowie auf Berich­tigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verar­beitung und eines Wider­spruchs­rechts gegen die Verar­beitung sowie des Rechts auf Daten­über­trag­barkeit; (d) wenn die Verar­beitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) beruht, das Bestehen eines Rechts, die Einwil­ligung jederzeit zu wider­rufen, ohne dass die Recht­mä­ßigkeit der aufgrund der Einwil­ligung bis zum Widerruf erfolgten Verar­beitung berührt wird; (e) das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hörde; (f) aus welcher Quelle die perso­nen­be­zo­genen Daten stammen und gegebe­nen­falls ob sie aus öffentlich zugäng­lichen Quellen stammen.

(3) Der Verant­wort­liche erteilt die Infor­ma­tionen gemäß den Abs. (1) und (2) entweder (a) unter Berück­sich­tigung der spezi­fi­schen Umstände der Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten innerhalb einer angemes­senen Frist nach Erlangung der perso­nen­be­zo­genen Daten, längstens jedoch innerhalb eines Monats, (b) falls die perso­nen­be­zo­genen Daten zur Kommu­ni­kation mit der betrof­fenen Person verwendet werden sollen, spätestens zum Zeitpunkt der ersten Mitteilung an sie, oder, © falls die Offen­legung an einen anderen Empfänger beabsichtigt ist, spätestens zum Zeitpunkt der ersten Offen­legung.

(4) Beabsichtigt der Verant­wort­liche, die perso­nen­be­zo­genen Daten für einen anderen Zweck weiter­zu­ver­ar­beiten als den, für den die perso­nen­be­zo­genen Daten erlangt wurden, so stellt er der betrof­fenen Person vor dieser Weiter­ver­ar­beitung Infor­ma­tionen über diesen anderen Zweck und alle anderen maßgeb­lichen Infor­ma­tionen gemäß Absatz (2) zur Verfügung.

(5) Die Absätze (1) bis (4) finden keine Anwendung, wenn und soweit (a) die betroffene Person bereits über die Infor­ma­tionen verfügt, (b) die Erteilung dieser Infor­ma­tionen sich als unmöglich erweist oder einen unver­hält­nis­mä­ßigen Aufwand erfordern würde. In diesen Fällen ergreift der Verant­wort­liche geeignete Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berech­tigten Inter­essen der betrof­fenen Person.

XIII. Hinweis zur Daten­über­tragung im Internet

Die Daten­über­tragung im Internet weist trotz des techni­schen Fortschritts immer noch unüber­wundene Sicher­heits­lücken auf, z.B. beim E-Mail-Schrift­verkehr. Wir weisen deshalb darauf hin, dass ein lücken­loser Schutz Ihrer Daten vor dem Zugriff Dritter nicht gewähr­leistet ist.

Aus Sicher­heits­gründen und zum Schutz der Übertragung vertrau­licher Inhalte, die Sie an uns als Betreiber der Website per E-Mail übersenden, verwenden wir eine SSL- bzw. TSL-Verschlüs­selung. Sie erkennen eine verschlüs­selte Verbindung daran, dass die Adress­seite des Browsers von „http://“ zu „https//“ wechselt. Zudem erscheint ein Schloss-Symbol in Ihrer Browser­zeile. Sobald die SSL- bzw. TLS-Verschlüs­selung aktiviert ist, können die Daten, die Sie uns per E-Mail übermitteln, nicht von Dritten mitge­lesen werden.

XIV. Änderungs­vor­behalt

Wir behalten uns Abände­rungen unserer Daten­schutz­be­stim­mungen vor, um sie stets den aktuellen recht­lichen Anfor­de­rungen anzupassen oder Änderungen unserer Leistungen in der Daten­schutz­er­klärung umzusetzen, z.B. bei Erwei­terung unserer Service­leis­tungen. Es gilt immer die im Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website aktuelle Daten­schutz­er­klärung. Wir empfehlen Ihnen deshalb, bei jedem Aufruf unserer Website die aktuelle Daten­schutz­er­klärung zur Kenntnis zu nehmen.

Stand: Januar 2019