Übersicht

Seminar­be­zeichnung

Nachfol­ge­planung und Notfall­ma­nagement

Zerti­fi­zierung

Zerti­fikat GEÜBT IN NACHFOL­GE­PLANUNG UND NOTFALL­MA­NAGEMENT in Druckform und digital als PDF. Wird in der Regel zur Rezer­ti­fi­zierung (Anrechnung von Credits) bei den gängigen Bildungs­in­sti­tuten anerkannt.

Ort

Bei Ihnen im Institut oder nach Verein­barung

Termin und Dauer

Termin flexibel nach Absprache, Dauer 2 Kalen­dertage (1 Kalen­dertag entspricht 8 Stunden)

Preis

Auf Anfrage

Beschreibung

Eine Notfall­vor­sorge und die recht­zeitige Regelung seiner Nachfolge sind für Unter­nehmer besonders wichtige strate­gische Entschei­dungen – Erkran­kungen, Unfälle und andere Schick­sals­schläge sind schließlich nicht kalku­lierbar und treten meist leider überra­schend ein. Doch auch Ihr Finanz­in­stitut sollte für den Notfall vorsorgen: Zeigen Sie Engagement und bemühen Sie sich, Nachfolger/-innen ebenfalls zu Ihren Unter­neh­mer­kunden zu machen. Oder tragen Sie im Falle eines Verkaufs dafür Sorge, dass das Unter­neh­mens­ver­mögen bei Ihnen verwahrt bleibt. Und vergessen Sie nicht: Leiten Sie die entspre­chenden Schritte frühzeitig ein und bringen Sie das Thema dem Kunden gegenüber zur Sprache.

Inhalte

Präzise, praxisnahe und hoch-relevante Inhalte, um bleibende Mehrwerte für Sie und Ihre Famili­en­un­ter­neh­mer­kunden im Bereich der Nachfol­ge­planung und des Notfall­ma­nage­ments zu schaffen.

Curri­culum und Lernziele

Alle Inhalte sind didak­tisch in Module struk­tu­riert, welche Teilneh­me­rinnen und Teilnehmer zielge­richtet zu indivi­du­ellen Lernzielen zuführen. So wird sicher­ge­stellt, dass das Seminar relevante und nachhaltige Mehrwerte erzeugt, die direkt in der Praxis erfolg­reich genutzt werden können.

1/3

Modul 1/3

Das Unter­nehmen, die Familie und Sie

Lernziele Modul 1

Das Unter­nehmen, die Familie und Sie

Folgende Vorteile erwarten Sie

  • Sie werden mit den Spannungs­feldern zwischen Unter­nehmen, Familie, Vermögen und persön­lichen Inter­essen innerhalb von Familien­unternehmen vertraut und lernen diese zu erkennen und zu verwerten.
  • Nach Abschluss dieses Moduls kennen und verstehen Sie die verschie­denen Unter­neh­mer­cha­raktere und wie man diese indivi­duell und optimal anspricht, um zielge­richtet Erträge zu steigern.
  • Das Modul vermittelt wertvolles und seltenes Wissen über das private und beruf­liche Umfeld, sowie die Vertrauten des Unter­nehmers und der Unternehmer­familie – und die entspre­chenden komplexen Zusam­men­hänge.
  • Es können Kaufbe­ein­flusser und Kaufent­scheider identi­fi­ziert werden.
  • Sie kennen die verschie­denen Kaufhal­tungen und wie sie den richtigen Zeitpunkt für Abschlüsse erzeugen, erkennen und nutzen.
  • Die Auswir­kungen von Firmen­stra­tegien auf das gesamte Gefüge der Unternehmer­familie können antizi­piert und proaktiv gemanagt werden.
  • Sie sind in der Lage Ihre eigene Rolle als Berater und Partner der Unternehmer­familie auf modernste und effek­tivste Weiße neu zu inter­pre­tieren.
  • Sie verstehen die wirklichen, sonst nirgends ausge­spro­chenen Erwar­tungen von Famili­en­un­ter­nehmern an Sie.

Modul 2/3

Nachfol­ge­planung in Familien­unternehmen

Lernziele Modul 2

Nachfol­ge­planung in Familien­unternehmen

Folgende Vorteile erwarten Sie

Der Vater erstellt’s, der Sohn erhält’s, den Enkeln zerfällt’s? Sie können das verhindern!

  • Nach Abschluss dieses Modul können Sie Faktoren wie Werte, Namen und Rendite ideal hinsichtlich der Nachfol­ge­planung in Familien­unternehmen managen.
  • Sie lernen die gesamte Komple­xität der Vermö­gens­nach­folge für alle Betei­ligten kennen und wie Sie mit dieser optimal umgehen.
  • Der Juniorchef – Junior oder Chef? Sie erfahren, wieso das Problem mit der Akzeptanz von Firmen­erben auch ein Problem der Bank ist und wie Sie dieses nachhaltig lösen können.
  • Sie erhalten Insider­wissen darüber, welche Rolle die Schwie­ger­kinder und Mitar­beiter in der Nachfol­ge­planung von Unternehmer­familien spielen.
  • Sie lernen mit der Situation umzugehen, wenn keine Nachfolger in Sicht sind und wie Sie Ihren Unter­neh­mer­kunden souverän und erfolg­reich durch diese brenzlige Zeit führen.
  • Risiko­ma­nagement: Sie werden darauf trainiert, welche Risiken es gibt und wie Sie diese recht­zeitig erkennen und meistern.
  • Sie bekommen seltenes Insider­wissen darüber, wieso alte Familien­unternehmen erfolg­reich sind und warum Erben und Vererben nicht gerecht sein muss.

Modul 3/3

Strate­gische Kunden­analyse und taktische Gesprächs­führung

Lernziele Modul 3

Strate­gische Kunden­analyse und taktische Gesprächs­führung

Folgende Vorteile erwarten Sie

  • Sie erwerben erwei­terte Kompe­tenzen bei der Identi­fi­kation von indivi­du­ellen Unter­nehmens- und Unter­neh­mer­be­dürf­nissen.
  • Sie können das eigene Finanz­konzept souverän und maßge­schneidert auf die Bedürf­nisse des Kunden einsetzen, da sie dessen Sicht präzise kennen und verstehen.
  • Gesprächs­vor­be­reitung neu gedacht: Sie lernen neue effektive und effiziente Methoden und Leitfäden, um sowohl vorhandene und neue Infor­ma­tionen als auch Termine abschluss­ori­en­tiert vor-, auf- und nachzu­be­reiten.
  • Synergien zwischen Firmen­kunden- und Privat Banking-Beratung werden erkannt, erschlossen und einge­setzt.

Der ist mit allen Wassern gewaschen“ – Erfolg­reiche Gesprächs­führung mit Unter­nehmern

  • Im Seminar lernen Sie in jeder Situation zu agieren, anstatt zu reagieren.
  • Einwände und Vorwände des Unter­nehmers werden aufge­deckt und sicher gehandhabt.
  • Sie werden darauf trainiert, die eigene Persön­lichkeit erfolg­reich einzu­setzen.
  • Sie erwerben fundierte Kenntnis darüber, wie Sie Verkaufs­ge­spräche maßge­schneidert auf den jewei­ligen Unter­neh­mer­cha­rakter führen und moderieren.
  • Sie erhalten einzig­artige Expertise darüber, wie Sie strate­gisch im Team verhandeln unter perfek­tio­nierter Zuweisung und Nutzung verschie­dener Rollen.
  • Die 12 gravie­rendsten Fehler von Beratern im Umgang mit Unter­nehmern werden offen gelegt – und wie sie zu vermeiden sind.
  • Die 10 typischen No-Gos im Umgang mit Unter­nehmern werden präsen­tiert – aus der Sicht des Unter­nehmers.

Zielgruppen

Führungs­kräfte und Mitar­beiter/-innen aus den Bereichen:

  • Corporate Banking
  • Mittel­stands­kunden
  • Unter­neh­mens­kunden
  • Firmen­kunden
  • Gewer­be­kunden
  • Geschäfts­kunden
  • Freie Berufe und Heilberufe
  • Family Office
  • Wealth Management
  • Private Banking
  • Vermö­gens­ma­nagement
  • Vorsorge und Vermögen (VuV)
  • Genera­tio­nen­ma­nagement
  • (Certified) Estate Planner
  • (Certified) Financial Planner
  • (Certified) Financial Consul­tants

Leistungen

  • Zweitä­giges Seminar zu je 8 Stunden pro Tag, inklusive der nötigen Arbeits­un­ter­lagen
  • Zerti­fikat GEÜBT IN NACHFOL­GE­PLANUNG UND NOTFALL­MA­NAGEMENT in Druckform und digital als PDF. Wird in der Regel zur Rezer­ti­fi­zierung (Anrechnung von Credits) bei den gängigen Bildungs­in­sti­tuten anerkannt.
  • Umfang­reiches, hapti­sches Skript mit Theorieteil und Empfeh­lungen
  • Weiter­füh­rende Inhalte wie Tabellen, Listen, E-Books und mehr zum Herun­ter­laden
  • Aufnahme in das Unter­nehmer-Versteher Netzwerk mit spannenden Kontakt­mög­lich­keiten und regel­mä­ßigen themen­re­le­vanten Inhalten

Einzig­artige Expertise im Bereich Nachfol­ge­planung und Notfall­ma­nagement für Unternehmer­familien erwerben!

Termin­an­frage senden